Wanderung: Über die Zeitschneise

Wanderung | Angebot für Gruppen | ganzjährig buchbar

Vom Schloss Ettersburg zur Gedenkstätte Buchenwald

Die Tour: Schloss Ettersburg - Pücklerschlag - entlang einer Jagdschneise durch den Wald - Gedenkstätte Buchenwald
Erweiterung der Tour: Außenbereiche des ehemaligen Lagers - Mahnmal - über den Südhang des Ettersberges durch die Dörfer nach Weimar

Die Wanderung über die "Zeitschneise" verbindet das Schloss Ettersburg mit der Gedenkstätte Buchenwald. 1999 wurde die lang vergessene Jagdschneise durch den Ettersberger Forst wieder freigelegt. Der Weg führt vom heiteren Lustschloss der Weimarer Herzöge zum Ort menschenverachtender Willkür, zwei Orte, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten sind zugleich die zwei Enden einer Geschichte. Auszüge aus der Literatur und aus Briefen von Zeitzeugen ergänzen die Wanderung.

"›Es war mir nie bewußt‹, meinte Corona, ›welche Scheide der Ettersberg ist. Man kann von hier aus in alle Richtungen rufen, nach Norden und Süden, nach Osten und Westen - ganz Europa müsste es hören. Das ›Es fürchte die Götter das Menschengeschlecht‹ wie das ›Jeder kann die Stimme der Gottheit hören in der eigenen Brust!‹"
Fiktives Gespräch Goethes mit Corona Schröter nach der Ettersburger Aufführung der Prosa-"Iphigenie" am 12. Juli 1779. Jutta Hecker, Corona. Das Leben der Schauspielerin Corona Schröter. Berlin 1973, S. 258


Buchungsanfrage

Sie interessieren sich für eine Wanderung über die Zeitschneise? Bitte rufen Sie uns an, schicken Sie ein Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular für eine unverbindliche Anfrage. Gerne erstellen wir ein freibleibendes Angebot.

Tel.: (0)3643 777 210
Mail: info@lokaltermin-reisen.de