Stadtführung Kulturstadt Weimar

Stadtführung: Zitadelle Petersberg

Thematischer Rundgang | Angebot für Gruppen | ganzjährig buchbar

Vom Klosterberg zum barocken Festungslabyrinth

Die Tour: Aufstieg zum Petersberg - militärhistorische Ausstellung - Blick von der Festung über die Stadt - Peterskirche mit Forum Konkrete Kunst - Spaziergang über das Festungsgelände

Hoch über der Stadt Erfurt liegt der Petersberg. Der 1665 begonnene Umbau des bis dahin vom Benediktinerkloster St. Peter und Paul genutzten Geländes zur Festung markiert das Wiedererstarken der Mainzer Herrschaft über die ehemals selbstständige Händlerstadt Erfurt. Die vom kurmainzischen Erzbischof und Erfurter Stadtherrn Johann Philipp von Schönborn gegen die Stadt errichtete Zwingburg formuliert klar die Position des Erzbischofs als Stadtherr. Seit dem Übergang Erfurts an Preußen 1802 bis zu den Ereignissen der "Wende" wurde die Festung militärisch genutzt.

Heute ist der Petersberg ein vielseitig genutztes Gelände. Die seit den 90ger Jahren liebevoll restaurierte Festung gilt als eine der größten und besterhaltenen ihrer Art in ganz Europa. Als Erinnerung an die Mönche wird hier wieder Wein angebaut. Das Denkmal für den unbekannten Wehrmachtsdeserteur erinnert an die militärische Nutzung auch im 20. Jhd., die Erfurter Außenstelle der Birthler-Behörde und die Gedenkstätte in der ehemaligen Stasi-Untersuchungshaft setzt sich mit der Zeit der DDR auseinander. Die gewaltige Ruine der romanischen Peterskirche wird vom Forum Konkrete Kunst genutzt. Und von der hoch über der Stadt aufragenden Bastion Leonhard bietet sich ein weiter Blick über die Stadt.


Buchungsanfrage

Sie interessieren sich für einen Rundgang über die Zitadelle Petersberg? Bitte rufen Sie uns an, schicken Sie ein Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular für eine unverbindliche Anfrage. Gerne erstellen wir ein freibleibendes Angebot.

Tel.: (0)3643 777 210
Mail: info@lokaltermin-reisen.de