Auf dem Feininger-Radweg

Kulturell-kulinarische Radtour | Angebot für Gruppen

Auf den Spuren von Lyonel Feininger

Weimar - Oberweimar - Mellingen - Buchfart - Vollersroda - Possendorf - Gelmeroda - Niedergrunstedt

Das Weimarer Land ist Feininger-Land. Fast 30 Jahre lang, zwischen 1906 und 1937, bereiste der aus New York stammende Maler und Grafiker immer wieder die urwüchsigen Dörfer und Landschaften in der Weimarer Umgebung. Was der spätere Bauhaus-Lehrer und Vorreiter der Moderne hier sah und in seinen Skizzenbüchern versammelte, blieb auch lange nach der Rückkehr in die USA Grundlage für seine künstlerische Arbeit.

Wie schon Lyonel Feininger vor 100 Jahren, reist man auch heute am schönsten mit dem Rad: der Weg folgt der Ilm oder zweigt ab in das umgebende freundliche Hügelland. Von einem Dorf zum anderen sind es jeweils nur wenige Kilometer. Jede der vielen uralten Ortschaften hat ihren eigenen Charakter und einen ganz besonderen Charme. Die Architektur der urwüchsigen Kirchen inspirierte den Maler ein Leben lang. Am Ende des Tages sehen wir das Land mit Feiningers Augen:

"Die Dörfer, wohl über Hundert, in der Umgebung sind prachtvoll! Die Architektur ist mir gerade recht, so anregend, zum Teil so ungemein monumental! Es gibt Kirchen in gottverlassenen Nestern, die mit das Mystischste sind, was ich von sogenannten Kulturmenschen kenne!" Lyonel Feininger an Alfred Kubin, 1913


Buchungsanfrage

Sie interessieren sich für eine Radtour "Auf Feiningers Spuren"? Bitte rufen Sie uns an, schicken Sie ein Mail oder nutzen Sie das Kontaktformular für eine unverbindliche Anfrage. Gerne erstellen wir ein freibleibendes Angebot.

Tel.: (0)3643 777 210
Mail: info@lokaltermin-reisen.de